Balance Place: praxis für kraft, ruhe und entspannung. Kurse und Seminare in Qi Gong, Taiji/Qigong und Meditation. Persönlichkeitsberatung, Coaching, Körperzentrierte Psychologische Beratung IKP, integrative Atemtherapie, psycholosko savjetovaliste na hrvatskom jezikuHome  Kontakt  Anmeldung Qi Gong für innere Ruhe

Entspannung und Bewegung

Qi Gong und Meditation Meer

Qi Gong: Ruhe und Bewegung

Entspannen und Ruhe finden

Qi Gong: Meditation in Bewegung

 

Beratung und Coaching

Atemtherapie

Zur Person

Qi Gong Kurse

Im Kloster am Meer

Qi Gong in den Bergen

Seminare in Zürich

Wissenswertes

     Körperzentrierte Therapie

     Qi Gong

     Atem

     Arbeitssucht

Was ist Qi Gong?
 

Qi Gong Übungen und Bewegungen bewahren und fördern Lebensenergie. Qi Gong stammt aus China, wo es sich über Jahrtausende hinweg entwickelt hat. Im Laufe des 20. Jh. gelangte die Kunst des Qi Gong zu uns und breitete sich schnell über die ganze Welt aus.

Das Üben von Qi Gong stimuliert die körpereigene Energie durch Haltungsübungen und langsame, sanfte Bewegungen. Das regt den Blutkreislauf sowie den Fluss der Lebensenergie Qi an. Die Übungen ermüden weder Gelenke noch Knochen oder Muskeln. Qi Gong beinhaltet auch das Trainieren des Geistes, um Qi gezielt in die Bereiche zu lenken, die Energie zur Kräftigung und Heilung benötigen.

 
Eine heilende Kunst

Qi Gong bedeutet "Energiearbeit". Gemeint ist damit die Pflege des Qi zur Förderung von Gesundheit und Vitalität. Qi (gesprochen "chi" oder "tschi") ist die Lebensenergie und Lebenskraft aller Lebewesen.

Qi Gong sorgt dafür, dass Qi überall im Körper fliessen kann. Viele Faktoren behindern den Qi Fluss, z B. Depressionen, Trägheit, Müdigkeit, schlechte Ernährung, Stress und Umweltverschmutzung.
Durch Qi Gong werden Körper und Geist unterstützt, neue Lebenswege zu entdecken, um eine gesunde Lebensführung anzustreben.

Qi Gong kann in jedem Alter ausgeübt werden. Durch die langsamen Bewegungen wird der Körper nicht belastet. Egal wie untrainiert Sie vorher waren - die positiven Auswirkungen der Übungen werden Sie schnell bemerken. Lebenslanges Üben bewahrt Ihnen Beweglichkeit bis ins hohe Alter.

Qi Gong kann für das tägliche Leben sehr nützlich sein. Es verbessert die Konzentration und bringt einen Teil der Gefühle und Spontanität der Kindheit zurück. Was auch immer Sie sich erhoffen, Qi Gong wird Ihr Leben bereichern.

 
Stilles und dynamisches Qi Gong

Es gibt viele Qi Gong Ausrichtungen, die jedoch alle mit einigen Grundübungen beginnen. Diese werden in zwei Kategorien eingeteilt. Die erste besteht aus Übungen, bei denen der Körper nicht bewegt wird. Die ruhige Übungen werden als stilles Qi Gong bezeichnet. Durch Visualisierung arbeitet man an der Haltung, um den Fluss des Qi zu erleichtern.

Die zweite Kategorie besteht aus den dynamischen Übungen, den Bewegungen. Gelenke werden bewegt, Sehnen gedehnt, Muskeln gekräftigt und Balance und Koordinationsfähigkeit verbessert.
Die Bewegungen werden langsam, gleichmässig, ruhig und harmonisch ausgeführt. Durch diese Bewegungen wird Muskelkraft entwickelt, ohne die Muskeln zu belasten. Die dynamischen Übungen verbessern den Blut- und Lymphkreislauf sowie den Fluss des Qi. Sie befreien im Körper gefangenes Qi, stossen abgenutztes Qi aus und zapfen den Energiekreislauf der Umwelt an, um die körpereigenen Vorräte aufzufüllen.

 
Körper und Geist verbinden
Bewegungen werden immer von Visualisierungen begleitet. Der Geist lernt, dem Qi entlang eines Meridians zu einem Energietor zu folgen. Energietore sind die Punkte, an denen Energie in den Körper eintritt oder ihn verlässt. Bei den stehenden Meditationen wird der Bewusstsein für die Rolle des Qi im Körper und in der Umwelt entwickelt. Sie lernen, den Fluss des Qi zu kontrollieren und die lindernde, vitalisierende Energie in den Körperbereich zu senden, in dem sie benötigt wird.
 
 
nach A. Clark: "Geheime Künste: Qi Gong"